Jane’s Walk

Die Bürgerinitiative Wohnen am Leipziger Bahnhof plant trotz der Ungewissheit, ob im Mai wieder Veranstaltungen durchgeführt werden können, einen Beitrag zur Reihe Jane’s Walk.

Alter Leipziger Bahnhof als Standort für ein jüdisches Museum“.

Der Dresdner Stadtrat hat im Juni 2018 einen Masterplan für das Gebiet Leipziger Vorstadt/ Neustädter Hafen gebilligt, wonach für das Gelände des Alten Leipziger Bahnhofs – bekannt als Denkmal der Technikgeschichte – künftig eine Nutzungsmischung vorgesehen ist, die auch kulturelle Funktionen umfasst. Dem stehen noch immer ganz andere Nutzungswünsche der Grundeigentümer entgegen. Aber seit 2019 mehren sich die Stimmen, die dafür plädieren, eine bisher nicht angemessen gewürdigte Facette der Geschichte des Ortes zur Sprache zu bringen und an dieser zentralen Stelle im Stadtgebiet ein Museum jüdischen Lebens in Dresden zu schaffen. Der Spaziergang führt das spannungsvolle Potential des Alten Leipziger Bahnhofs für neue gesellschaftliche Funktionen und bauliche Entwicklungen vor Augen und bietet Gelegenheit, den Vorschlag für die gesamtstädtisch bedeutende museale Nutzung zu diskutieren.

 Als Termin planen wir im Moment den 05.05.2020 um 18 Uhr bis ca. 19.30 Uhr.

Wir halten Sie auf dem Laufenden, ob die Veranstaltung durchgeführt wird bzw. ob es einen Alternativtermin gibt.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.